Anatomie der Wirbelsäule

Die Wirbelsäule, auch columna vertebralis oder umgangssprachlich Rückgrat genannt, ist das zentrale tragende Element im Skelettsystem. Sie stützt den Körper und ermöglicht die aufrechte Haltung sowie Bewegungen in verschiedene Richtungen. Ausserdem verbindet sie alle anderen Teile des Skeletts direkt oder indirekt miteinander. Im Inneren der Wirbelsäule umschliesst der Wirbel- oder Spinalkanal das empfindliche Rückenmark und schützt es dadurch vor Verletzungen.

Von der Seite betrachtet stellt sich die Wirbelsäule als doppelte S-Form dar. Diese Form entsteht erst nach der Geburt und ist dann dazu geeignet, Erschütterungen abzuschwächen und zu verteilen.

Die Wirbelsäule setzt sich zusammen aus:

  • 7 Halswirbel der Halswirbelsäule (HWS)
  • 12 Brustwirbel der Brustwirbelsäule (BWS)
  • 5 Lendenwirbel der Lendenwirbelsäule (LWS)
  • 5 miteinander verschmolzene Kreuzbeinwirbel
  • 4-5 rudimentäre Steissbeinwirbel

Aufbau der Wirbelsäule :

  • zentrales tragendes Element im Skelettsystem
  • aufrechte Haltung
  • Bewegungen in verschiedene Richtungen
  • Verbindet alle Teile des Skeletts
  • doppelte S-Form

Leave a Reply

Your email address will not be published.